Startseite
    Gedichte/Gedanken/Texte
    Erlebnisse
    Leben oder so!
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    ursel74

   
    lillleihrer

   
    wibi19

   
    fledermaeuschen06

    egleichmcquadrat
    ilaum
    huhnic
    - mehr Freunde

Links
  Inoffizieller Wise Guys FC
  Wise Guys Homepage


Webnews



http://myblog.de/sarinchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Im eigenen Land völlig fremd!

Am Montag waren meine Eltern und ich türkisch essen. Das war sehr lecker und ich werde es möglicher weise auch irgendwann wiederholen! Nur leider hatten die da nicht den Nachtisch, den ich probieren wollte. Dieser nennt sich "Kadayif". So musste ich leider auf "Baklava" zurückgreifen. Das war auch sehr lecker. Aber allerdings auch sehr sehr süß :-)

Und da ich ja neugierig bin, suchte ich mir zu Hause mal das Rezept für Kadayif raus. Schon der Anblick des Rezeptes zauberte gefühlte 20 Kg mehr auf meinen eh schon fülligen Körper! Aber dennoch wagte ich es und ging in einen Türkichen Lade, um die Hauptzutat zu kaufen. Teigfäden. In dem Laden angekommen hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass ich telepatiert wurde. Türkische Musik, nur türkische Produckte und auch die Menschen in diesem Laden haben ausschließlich türkish gesprochen. Aber ich packte all meinen Mut und wanderte in der (mir) fremden Kultur umher, um diese Teigfäden zu kaufen. Nach einer erfolglosen Suche wandte ich mich an einen Verkäufer, der (oh Wunder) kein Wort von dem verstand, was ich ihm sagte. Als ich dann 3 mal in gefühlten 5 verschiedenen Aussprachen das Wort "Kadayif" in seine Richtung schleuderte, verstand er endlich und führte mich zu den Süßwaren. Dort angekommen drückte er mir eine Packung von dem Zeug in die Hand. Allerdings war das schon fertig. Also gab ich ihm wieder zu verstehen, dass ich das selber machen möchte. Nach einer gefühlten Stunde war ich aus dem Laden wieder draußen....... MIT den Teigfädem.

Also konnte ich endlich backen. Also mischte ich die 500g Fäden mit 250g Butter und mischte dies noch mit gemahlenen Mandeln. Nachdem das Zeug dann im Ofen war, übergoss ich es noch mit einem Sirup aus 800ml Wasser, 5 Tropfen Zitronensaft und 1,2kg Zucker....... Und. : JA, es schmeckt so süß, wie es sich anhört! Nun ja, aber es ist in kleinen Mengen genießbar......

29.7.09 23:39
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ursel / Website (29.7.09 23:52)
Das klingt irgendwie sehr ähnlich zum Rezept für "mandelmakronen" - nur das ist ohne Teigfäden.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung